Zahlreiche kulturjournalistische Beiträge, Essays und Aufsätze in Tageszeitungen, Literatur- und Fachzeitschriften.


Mitherausgeberin von:


Abschied von der Spaltung  

Abschied von der Spaltung

2003
Herausgegeben von Peter A. Schmid und Theres Roth-Hunkeler. Rotpunktverlag, Zürich

Klappentext
31 Jahre lang traten sie getrennt auf: Die GO (Schweizer Autorinnen und Autoren Gruppe Olten) und der SSV (Schweizerischer Schriftstellerinnen- und Schriftsteller-Verband) vertraten die Interessen ihrer Mitglieder und der Literatur zweigleisig. In den letzten Jahren arbeiteten die beiden Verbände jedoch immer stärker zusammen und glichen sich immer mehr an. Am 31. Dezember 2002 ist es definitiv zu Ende mit der Spaltung: Die GO und der SSV haben ihrer eigenen Auflösung zugestimmt, und ihre Mitglieder haben der Gründung des neuen Verbandes Autorinnen und Autoren der Schweiz (AdS) zugestimmt.
Der Journalist Fredi Lerch und der Historiker Beat Mazenauer erzählen die Geschichte der beiden Verbände in den letzten 14 Jahren und zeichnen die teils heftigen politischen und kulturpolitischen Debatten nach, die der Auflösung der beiden Verbände sowie der Neugründung vorausgegangen sind. Eine Gesamteinschätzung der Tätigkeit beider Verbände bietet ein Essay von Charles Linsmayer. Und schließlich halten die Präsidenten der beiden bisherigen Verbände, Daniel de Roulet und Eugène Meiltz, Ausblick auf die zentralen Aufgaben, die der neue Verband zu bewältigen haben wird.
Der Neuanfang in der Verbandsgeschichte bedeutet für viele Autorinnen und Autoren auch einen Abschied: Mitglieder der GO bzw. des SSV blicken zurück und ziehen Bilanz.
Mit Beiträgen von: Fredi Lerch, Charles Linsmayer und Beat Mazenauer. Ausserdem: Daniel de Roulet, Eugène, Clo Duri Bezzola, Anne Cuneo, Ketty Fusco, Hugo Loetscher, Alberto Nessi, Bernadette Richard, Jean-Bernard Vuillème, Elisabeth Wandeler Deck und Manfred Züfle.



  

dipl.poeta, AdS, 2007



  Website: Nina Stössinger

Zur Startseite Prosa Gedichte